Graupelschauer, Regen und eisiger Wind – kein Wetter für Leichtathleten. Eingeladen wurde zum „kleinen Zehnkampf“ der AKU14/16 in das Paul Zimmermann Stadion nach Korbach. Die jungen Athleten wurde in den Disziplinen 60m Hürde – Weitsprung – Hochsprung – 75m Sprint – Speer (400g) in einer Gesamtpunktzahl (Block Sprint/Sprung) gewertet. Für Tim war dies heute der erste Wettkampf mit solch einer Herausforderung.

Der Wettkampfeinstieg begann über die 60m Hürde in schnellen 12,07sec. Platz 1. – mit der neuen Bewegungsform Schwung + Nachziehbeinzerrte sich Tim dabei leicht die Adduktoren. Bei seiner anschließenden Paradedisziplin Weitsprung spürte er schon eine Beeinträchtigung beim Absprung vom Brett – mit gesprungen 3,98m landete er nichtsdestotrotz auf Platz 1. Für den Hochsprung waren die Voraussetzungen alles andere als gut. Taktisch legten wir nun alles in die Waagschale für einen Versuch über 1,16m. Mit kurzem Anlauf flobbte Tim über die Hochsprunglatte – mit den Punkten aus Platz 4. waren wir zufrieden noch im Rennen zu sein. Im Anschluss mussten wir auch den 75m Start umbauen. Den Block setzten wir vom rechten auf das linke Bein um – kein Problem beim Start – Ziel – Sieg in 11,32sec. Platz 1. Mit 52 Pünktchen Vorsprung fiel die Entscheidung beim abschließenden Speerwurf.  Der eigene Speer landete auf einer Weite von 20,95m und mit Platz 1. ging der Gesamtsieg mit 1805 Punkten an Tim Stanke.

Mit dieser hervorragenden Leistung streben wir die Hessischen Blockmeisterschaften am 25.05.2019 in Flieden an. Der nächste Wettkampf findet am 18.05.2019 in Bad Sooden Allendorf mit den Nordhessischen Einzelmeisterschaften der AKU16/14 statt.

Viele Grüße Markus Meibert