TIM STANKE 3-facher NORDHESSISCHER JUGENDMEISTER 2019

Sonne satt  bei den Nordhessischen Jugendmeisterschaften 2019 in Bad Sooden Allendorf.

173 Athleten aus 32 Leichtathletikvereinen aus ganz Nordhessen besuchten die gut organisierte Veranstaltung. Vergeben wurden an diesem Tag die Nordhessischen Titel in den einzelnen olympischen Disziplinen. Motiviert aus den  Erfolgen der letzten Wochen gingen Tim Stanke AM12 + Isabell Meibert AKW14 an den Start. Tim eröffnet mit dem Weitsprung vom Brett in die frisch geharkte Grube.

Nach den ersten drei Versuchen setzte sich Tim mit 4,28m an die Spitze. Im Finale der letzten acht setzte Tim mit 4,42m noch einen oben drauf  –  Platz 1. beim Weitsprung. Im Anschluss an den Weitsprung waren die Jungs beim 75m Sprint gefordert, beginnend mit den Vorläufen. Nach dem die Zeitmessanlage korrekt eingestellt worden war ging es an die Startblöcke. Der Vorlauf ging in 10,93sec an Tim und die Quali für den Endlauf war geschafft. Kurz danach stieg Isabell in das Wettkampfgeschehen ein. Für Isabell der erste Freiluftwettkampf in dieser Saison – das Angebot ist regional aktuell nicht vorhanden. 100m auf der sehr guten und schnellen Tartanbahn waren zu meistern – den Vorlauf beendete Isabell in 14,78sec. Nach dem 100m Sprint ging es direkt zum Weitsprung den Isabell mit 3,54m im Vorentscheid beendete. Im Stadion stieg die Vorspannung auf die finalen Sprintläufe. Die Zeiten aus den Vorläufen sind gegenstandslos – die Entscheidungen fallen nun gegeneinander. Mit leichter Anspannung ging es für Tim zum Start der besten acht Läufer. Startschuss – und nach knapp 20meter Abbruch – Ausfall der Zeitmessung – zurück zum Start und wieder neu mental einstellen. Neue Anspannung und neuer Start – Tim läuft vorne weg in 10,79sec auf Platz 1. ins Ziel über 75m. Im Anschluss eine längere Wettkampfpause für beide Athleten bei sommerlichen Temperaturen. Am Nachmittag ging es für Isabell an den Start im 80m Hürdenlauf und für Tim zum abschließenden Hochsprung. Es war allen Athleten der Kräfteentzug durch die am wolkenfreien Himmel sitzende Sonne anzusehen. Isabell schloss den Wettkampftag über die 0,762m Hürden mit Platz 8. des zweiten Zeitlaufs ab. Tim sprang mit 1,30m auf Platz 1. beim Hochsprung und sicherte sich somit seinen dritten Meistertitel an diesem Tag. Erschöpft, glücklich und mit einer gesunden Gesichtsfarbe ging es wieder nach Hause.

Am nächsten Wochenende steht für Tim die nächste Herausforderung an – vielleicht auch der Saisonhöhepunkt bei den Hessischen Meisterschaften Block Mehrkampf in Flieden (Fulda).

Viele Grüße Markus Meibert